Hy-FIVE

Wasserstoff für Fahrzeuge, Industrie, Verteilung und Erzeugung

Mit dem Projekt Hy-FIVE entsteht in Baden-Württemberg eine Modellregion für grünen Wasserstoff. Als eines von vier Leuchtturmprojekten bei Hy-FIVE steht H2-Grid für den Aufbau eines Systems zur lokalen und netzübergreifenden Erzeugung, Speicherung und den Transport von Wasserstoff. Zudem geht es um eine möglichst effiziente Verwendung in Kommunen, Quartieren, Industrie und Haushalten. Übergeordnetes Ziel des Projekts ist die Etablierung einer Wasserstoffwirtschaft, die zur Dekarbonisierung der Energieerzeugung, des Mobilitäts-, Industrie- und Gebäudesektors beiträgt.

Das Umweltministerium Baden-Württemberg unterstützt mit dem Förderprogramm des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) den Aufbau der Modellregion Grüner Wasserstoff und gilt als Fördermittelgeber des H2-Grid.

Projektinformation Hy-Five
 

Investitionsvolumen/ Förderbedarf:57 Mio. € / 32 Mio. € 
Fördergebende Institutionen:Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE)

Bundesland Baden-Württemberg
Leuchtturmprojekte:H2-Factory
H2-ToGo
­H2-Aspen
­H2-Grid
Projektlaufzeit:2022 - 2027

 

Projektinformation H2-Grid
 

Investitionsvolumen/ Förderbedarf:15 Mio. € / 10 Mio. € 
Projektstatus:Planungsphase

 

DAS PROJEKT ELEKTROLYSEUR

VON FAIRENERGIE UND FAIRNETZ

Die FairEnergie GmbH plant im Rahmen des Leuchtturmprojekts H2-Grid einen Elektrolyseur in der Reutlinger Umgebung zu errichten. Dieser soll netzdienlich betrieben werden. Das bedeutet, dass in Zeiten von hoher regenerativer Stromerzeugung der Elektrolyseur durch eine entsprechende Stromabnahme zur Stromnetzstabilisierung beiträgt. Der Elektrolyseur verwendet diesen grünen Strom, um Wasser in seine Einzelbestandteile – Wasserstoff und Sauerstoff – aufzuspalten. Der Wasserstoff wird vermarktet. Zusätzlich entsteht bei diesem Prozess Abwärme, welche in einem nahegelegenen Wärmenetz genutzt werden kann.

Projektinformation
 

Investitionsvolumen/ Förderbedarf:700.000 € / 315.000 € 
Projektstatus:Planungsphase
geplante Elektrolyseleistung:120kW elektrisch
erste Wasserstoffproduktion:2025/2026

 

Projektstatus

Wir stellen Ihnen hier die neuesten Entwicklungen und den aktuellen Sachstand vor. Schauen Sie einfach öfters mal vorbei und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Pressekonferenz

November 2022

Am 23. November fand eine Presseveranstaltung von H2-Grid am Standort der Hochschule für Forst in Rottenburg am Neckar statt.

Pressemitteilung

Das Team

Projekt-Steckbrief der FairEnergie

Interview bei rtf1

Das Projekt wird gefördert von

Kooperationspartner

Stadtwerke Tübingen

Stadtwerke Rottenburg

Stadtwerke Mössingen

FairEnergie GmbH und FairNetz GmbH Reutlingen

SÜLZLE-Gruppe

Hochschule für Forst Rottenburg

Technische Hochschule Ulm

Hochschule Reutlingen

Ihr Ansprechpartner

Daniel Schneider

Telefon: 07121/582-3580
E-Mail: daniel.schneider(at)fairnetzgmbh.de