Trinkwasser

in Reutlingen

Wasser ist kostbar. Zwar sind 71 % der Erde mit Wasser bedeckt, aber nur 3,5 % davon sind Süßwasser. Davon wiederum ist nur der kleinste Teil auch als Trinkwasser verfügbar. Wir müssen also sehr verantwortungsvoll mit dem Trinkwasser umgehen, das uns die Natur schenkt.

Im Raum Reutlingen sorgt die FairEnergie dafür, dass heute und auch in Zukunft nur allerbestes Trinkwasser aus dem Wasserhahn fließt. Zwei Drittel davon beziehen wir vom Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung (ZVBWV). Ein Drittel decken wir aus eigenen Quellen ab.

Um eine gesicherte Trinkwasseraufbereitung zu gewährleisten, entschieden sich die Städte Reutlingen und Pfullingen sowie die Gemeinde Lichtenstein für eine gemeinsame Aufbereitung des Quellwassers aus dem Oberen Echaztal. Die gemeinsame Anlage ergab sich quasi von selbst aus der Tatsache, dass die drei Gemeinden Wasser aus den nahe beieinanderliegenden Quellfassungen "Sittere Quelle", "Neubrunnen" und "Jockelesbrunnen" beziehen und dass so eine wesentlich kostengünstigere Betriebsführung möglich ist.

0

Liter Wasser pro Sekunde aus dem Bodensee

0

Liter Wasser pro Sekunde aus eigenen Quellen

0

Wasserbehälter

Trinkwasserpreise

Die Versorgung der Tarifkunden ist in den „Allgemeinen Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV)“ und unseren "Ergänzenden Bestimmungen" geregelt. Der Preis für Wasser setzt sich aus dem Grundpreis und dem Verbrauchspreis pro Kubikmeter (m³) zusammen. (Preisstand 01.01.2021) 

1. Verbrauchspreis

 netto Euro/m³brutto* Euro/m³
je Kubikmeter (m³) Trinkwasser2,232,39

 

2. Grundpreis

Kennzeichnung laut EWG***
(Qn = Nennleistung in m3/h)
Kennzeichnung laut MID***
(Q3 = Dauerdurchfluss in m3/h)
nettobrutto
bis 2,5bis 466,0870,71
610132,17141,42
1016198,26212,14
1525264,34282,85
15 G**25 G**330,45353,58
25**40**413,06441,97
40**63**495,66530,35
60**100**826,10883,93
150 und größer **250 und größer **1.486,981.591,07

 

* Endpreis mit Umsatzsteuer nach Preisangabenverordnung, auf die übliche Anzahl von Nachkommastellen gerundet. Die Abrechnung erfolgt durch Multiplikation der Verbrauchsmenge bzw. Bemessungsgröße mit dem Nettopreis. Zu dem so errechneten Nettoentgelt wird gemäß Umsatzsteuergesetz die Umsatzsteuer in der aktuell gültigen Höhe von 7 % hinzugerechnet.

** Zähler mit Flanschverbindung

*** EWG = Eichung nach EWG Zulassungsvorschriften (Bestandsgeräte)
MID = Europäische Richtlinie über Messgeräte 2004/22/EG (Neugeräte)

Trinkwasserverbrauch im Haushalt

 in Litern pro Tagin % pro Tag
Toilettenspülung3527
Baden, Duschen3930
Wäsche waschen1512
Geschirr spülen86
Körperpflege86
Wohnungsreinigung86
Trinken, Essenzubereitung54
Restliche Verwendung (wie Gemüse/Obst waschen, Blumen gießen, Auto waschen)129
zusammen130*100

 

* 130 Liter pro Tag entsprechen der ASEW-Trinkwasseranalyse

Wasserhärtegrad

Sie wollen feststellen aus welcher Quelle Ihr Trinkwasser stammt und welche Härte es hat? Dann nutzen Sie unsere Online-Abfrage:

Leider konnten wir kein Ergebnis zur Ihrer Anfrage finden. Bitte geben Sie Ihre Strasse an. Bitte geben Sie Ihre Hausnummer an.


  • Stand 31.12.2019
  • Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
  • Sollte sich Ihre Straße und/oder Hausnummer nicht in der Auswahl befinden, wenden Sie sich bitte an den Kundenservice.

Ihr Ergebnis:

  • -
  • -
  • -
  • -
  • - oder -
  • -

Trinkwasseranalyse

Bei unserem Trinkwasser gehen wir keine Kompromisse ein. Aus über 40 verschiedenen Zapfstellen entnehmen wir pro Jahr etwa 450 Wasserproben, die wir im eigenen Labor und von externen Instituten regelmäßig analysieren und kontrollieren lassen.

FairEnergie liefert bestes Trinkwasser unter Einhaltung der bundesweit geltenden Trinkwasserverordnung. Damit ist unser Trinkwasser eines der am schärfsten kontrollierten Lebensmittel.

Trinkwasserversorgung in Reutlingen

Die FairEnergie deckt ca. 66 % ihres Wasserbedarfs vom Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung (BWV) und ca. 34 % aus eigenen Quellen ab. Von der Bodensee-Wasserversorgung steht eine Wassermenge von ca. 296 Liter pro Sekunde und aus Eigenwasserversorgung eine Wassermenge von ca. 140 Liter pro Sekunde zur Verfügung. Die FairEnergie nutzt derzeit 14 Wasserbehälter mit einem Speichervermögen von rund 25.000 m³.

Aufgrund der Verschiedenartigkeit des Wassers und aufgrund der topographischen Lage der Stadt Reutlingen ist es notwendig, das Wasserversorgungsnetz in mehrere Zonen aufzuteilen. Mit Bodenseewasser werden die Zonen Markwasen-Berggasse, Betzingen, Achalm und Scheibengipfel mit den Unterzonen Orschel-Hagen, Sondelfingen und Königsträßle, mit Eigenwasser werden die Zonen Georgenberg und Innenstadt versorgt.

Ein weiteres Versorgungsgebiet liegt im Norden der Stadt. Dieses Gebiet wird über den Wasserturm bei Reutlingen-Degerschlacht und direkt von der Bodenseewasserzone über die Druckmindereranlage an der Bayernstraße ausschließlich mit Bodenseewasser versorgt. Zum Wasserturm führen zwei Anschlussleitungen des Zweckverbandes Bodensee-Wasserversorgung. Versorgt werden von hier die Stadtbezirke Degerschlacht, Sickenhausen, Rommelsbach, Altenburg, Oferdingen, Reicheneck und die Hochzone Mittelstadt. Die ebenfalls von uns versorgten Gemeinden Kirchentellinsfurt und Wannweil sind direkt am Wasserbehälter Degerschlacht angeschlossen. Die Reutlinger Stadtbezirke Oferdingen und Altenburg sind aus topographischen Gründen in zwei Druckzonen aufgeteilt. Die benötigten Wassermengen werden aus dem erwähnten Kontingent zur Verfügung gestellt. Der Stadtbezirk Reutlingen-Mittelstadt wird über drei getrennte Druckzonen und einen Wasserbehälter versorgt. Der Wasserbehälter hat einen Anschluss an das Fernwassernetz. Der Stadtbezirk Gönningen hat ebenfalls eine eigene Wasserversorgung mit zwei getrennten Zonen. In der einen Zone wird Eigenwasser aus dem Brunnen Brühl und in der anderen Bodenseewasser, verteilt.

Der Stadtbezirk Ohmenhausen wird von einem Wasserbehälter beim Hofgut Alteburg mit Bodenseewasser beliefert. Der Stadtbezirk Bronnweiler wird über einen Wasserbehälter von der Wiesaz-Wasserversorgung mit Eigenwasser beliefert. Eine kleine Hochzone wird von Reutlingen-Gönningen her über den Wasserbehälter Burghalde mit Bodenseewasser versorgt.