Tarifberater

Tarifberater

Fernwärme

Wärme direkt ins Haus geliefert

Eine Fernwärmeanlage vereinfacht die Energieversorgung Ihres Hauses, da sie kaum Bedienungsaufwand verursacht. Schnell, bequem und komfortabel regeln Sie Ihren persönlichen Bedarf an Wärme. Jederzeit, denn Fernwärme ist immer verfügbar. Die Wärme wird überwiegend ressourcenschonend in Kraftwärmekopplungsanlagen (KWK) erzeugt und trägt damit zur Entlastung der Umwelt bei.

Ihre Vorteile der Fernwärme auf einen Blick:

  • Platzsparend (kein Heizkessel, kein Kamin, ..)
  • Umweltschonend (Einsparung von CO²)
  • Niedriger Betriebs- und Wartungsaufwand
  • Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben des EWärmeG
  • Niedrige Investitionskosten

Allgemeine Preise Fernwärme zum 01.04.2017

Öffentliche Bekanntgabe gemäß § 4 Abs. 2 AVBFernwärmeV

Unter Anwendung der seit 01.04.2016 gültigen Preisgleitformeln, werden die Allgemeinen Preise Fernwärme zum 01.04.2017 angepasst.


Preisbestandteile netto brutto
1. Grundpreis für bereitgestellte Leistung EUR/Jahr EUR/Jahr
Mindestgrundpreis bis 15 kW (verbrauchsunabhängig) 253,80 302,02
Für jedes weitere kW bereitgestellter Leistung 16,92 20,13
2. Verbrauchspreis Cent/kWh Cent/kWh
6,00 7,14
3. Emissionspreis Cent/kWh Cent/kWh
0,12 0,14
4. Abrechnungspreis* EUR EUR
Jeder weitere Abrechnungsvorgang 13,65 16,24

* Der Grundpreis gemäß Position 1 beinhaltet den Abrechnungspreis für einen Abrechnungsvorgang.

Hinweis: Die Bruttopreise enthalten die Umsatzsteuer in der jeweils gültigen Höhe (derzeit 19%). Alle Preise sind auf zwei Stellen nach dem Komma gerundet. Die Berechnung erfolgt gemäß unseren aktuellen Preisbestimmungen.

Fernwärmeversorgung in Reutlingen

Momentan erzeugt die FairEnergie in insgesamt 7 Heizwerken Wärme für Fern- bzw. Nahwärmenetze. 5 dieser Anlagen werden als Blockheizkraftwerke (BHKW) mit Erdgas als Antriebsenergie betrieben. Das Versorgungsgebiet für Fernwärme wird jedoch kontinuierlich weiter ausgebaut. Einen Überblick über unsere derzeitige Fernwärmeversorgung, erhalten Sie über die Versorgungskarte.

Versorgungskarte

 

TÜV - Zertifizierung des Fernwärmenetz Hauffstraße

Der Primärenergiefaktor für die Fernwärmeversorgung (Netz Hauffstraße) wurde mit 0,12 zertifiziert, der CO2-Emissionsfaktor beträgt 130 g/kWh.
Je umweltschonender die Energieform und ihre Umwandlung, desto niedriger ist der Primärenergiefaktor. Zum Vergleich: Für ölbeheizte Gebäude müssen Faktoren von 1,1 bis 1,3 angesetzt werden. Im Netz Hauffstraße beträgt der Anteil der Fernwärme aus Kraft-Wärme-Kopplung 81 %.

TÜV - Zertifizierung des Fernwärmenetzes Planie

Der Primärenergiefaktor für die Fernwärmeversorgung im Netz Planie wurde mit 0,85 zertifiziert, der CO2-Emissionsfaktor beträgt 177 g/kWh. Der Wärmeanteil aus Kraft-Wärme-Kopplung liegt im Netz Planie über 50 %.

Ihr Weg zu Fernwärme

1.  Fordern Sie Ihr Angebot zum Fernwärmeanschluss an
Benutzen Sie dafür das Formular „Anfrage Netzanschluss“

2. Anmeldung der Fernwärmeversorgung
Ihr Heizungsbaubetrieb beantragt die Anmeldung zur Fernwärmeversorgung

3. Antrag zur Inbetriebnahme
Bitte schicken Sie uns den Antrag zur Inbetriebnahme zu

4. Ausführung Hausanschluss, Zählersetzung
Wir kümmern uns um die technischen Voraussetzungen

5. Vertragsunterzeichnung
Sie erhalten von uns einen Fernwärmevertrag

6. Start der Fernwärmeversorgung
Wir beliefern Sie zu den im Vertrag definierten Konditionen mit Fernwärme

 

Entscheiden Sie sich jetzt für Fernwärme.

Informationen bezüglich EWärmeG – so erfüllen Sie das Wärmegesetz:

Das Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) verpflichtet alle Eigentümer von Neubauten seit 1. Januar 2009 dazu, erneuerbare Energien zu nutzen.  Zum 01.07.2015 wurde das EWärmeG novelliert. Zukünftig wird für bestehende Wohngebäude der geforderte Anteil der Erneuerbaren Energien nicht mehr 10 %, sondern 15 % betragen. Anknüpfungspunkt ist der Austausch der Heizanlage.

Die gesetzlichen Vorgaben können Sie mit Fernwärme komplett erfüllen.