Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Voraussetzung für die Verwendung von Cookies ist Ihr ausdrückliches Einverständnis. Dieses können Sie durch anklicken und Aktivierung des "Einverstanden"-Buttons erklären. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit unter unserer Daten­schutz­erklärung widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie unter unseren Daten­schutz­erklärung. Ohne Zustimmung kann es zu Beeinträchtigungen im Benutzererlebnis auf der Website kommen.

Tarifberater

Tarifberater

Hits for Kids

Dinge beobachten und Neues entdecken kann man in jedem Alter. Dafür braucht man vor allem eine große Portion Neugier. Wer den Dingen auf den Grund gehen will, ist hier genau richtig.

AUF DEN SATTEL… FERTIG, LOS!

Wenn sich die ersten Sonnenstrahlen zeigen, geht es endlich wieder raus. Bei steigenden Temperaturen werden die Fahrräder aus ihrem Winterschlaf in Garagen, Kellern und Schuppen befreit. Doch bevor der Fahrspaß so richtig losgehen kann, gilt es ein paar Dinge zu beachten.

Wenn ein Fahrrad eine Weile nicht benutzt wurde, ist es umso wichtiger zu prüfen, ob noch alles richtig
funktioniert. Die Straßenverkehrszulassungsordnung (StZVO) legt die Regeln fest, die euer Fahrrad zum Fahren auf der Straße erfüllen muss.

Auf dem Notizblock rechts findest du eine Checkliste. Wir haben auch ein paar Tipps, wie du noch sicherer
durch die Straßen radeln kannst. An erster Stelle steht dabei der Fahrradhelm, der zwar keine Pflicht ist, aber dich bei einem Unfall vor gefährlichen Verletzungen am Kopf schützt – manchem hat das schon das
Leben gerettet.

Für mehr Spaß am Radfahren muss das Rad gut laufen. Prüfe nach, ob die Fahrradkette gut geschmiert ist. Wenn sie klappert, kann es sein, dass du sie ölen musst. Dabei hilft dir sicher gerne ein Erwachsener –
der kann dir auch helfen, das Fahrrad genau auf deine Größe einzustellen.


Kommst du beim Sitzen mit deinen Füßen auf den Boden und ohne unangenehmes Strecken an die Lenkstange, ist alles perfekt! Jetzt kann’s losgehen.


Bis zum achten Geburtstag musst du auf dem Gehweg fahren, bis zum zehnten Geburtstag darfst du noch den Gehweg benutzen, danach musst du auf der Straße fahren. Solange du den Gehweg als Fahrbahn nutzt, musst du beim Überqueren der Straße absteigen und das Rad schieben.

Noch ein Tipp, wenn dir deine Freunde auf dem Rad davonsausen: Vielleicht haben sie schon etwas mehr trainiert als du oder aber dein Rad hat zu wenig Luft in den Reifen. Gut aufgepumpt fällt das Treten leichter und du kommst schneller vom Fleck.


Gute und sichere Fahrt wünscht dir FairEnergie.

Gewinnspiel

Hits4Kids Gewinnspiel

Hits4Kids Gewinnspiel
Was macht Radfahren sicherer, obwohl es keine Pflicht ist?

Unter allen richtigen Antworten verlosen wir dreimal ein „Verkehrshütchenset“ für einen Fahrradparcour. Teilnehmen dürfen Kinder und Jugendliche bis zu 18 Jahren. Viel Glück!
Teilnahmeschluss ist der 31.05.2019.
Antwort*
Datenschutz*
captcha