Tarifberater

Tarifberater

Hits for Kids

Viele Fragen, viele Antworten!

Ja, Strom kommt aus der Steckdose. Aber bevor er dort ankommt, muss er erst mal hergestellt („erzeugt“) werden. Und zwar mit Wasser, Wind, Öl, Gas, Kohle oder Sonnenenergie. Weil außer Wasser, Sonne und Wind diese Energiequellen nur begrenzt vorhanden sind, sollte man mit ihnen sparsam umgehen. Das nennt man „nachhaltig“ handeln. Also immer so, dass es sich positiv auf unsere Zukunft auswirkt.

Willst du ein Strom-Detektiv sein?
Finde heraus, wo in eurer Wohnung oder in eurem Haus überall Strom verbraucht wird. Mache dir dafür eine Skizze und zeichne alle Geräte ein.

Nach deiner Lieblingssendung Stecker ziehen
Hast du gewusst, dass der Fernseher, auch wenn er ausgeschaltet ist, Strom verbraucht? Deshalb: Wenn deine Lieblingsserie zu Ende ist, kannst du Strom sparen, indem du den Fernsehstecker aus der Steckdose ziehst.

Wie du sehen kannst, wie viel Energie bei euch zuhause verbraucht wird?
Schau doch mal auf euren Strom oder Gaszähler (deine Eltern wissen, wo der hängt). Dort siehst du, dass sich das Zählwerk bewegt, wenn jemand Wasser laufen lässt oder die Heizung eingeschaltet ist.

„Papa sagt immer, ich soll die Kühlschranktür nur kurz aufmachen. Wieso eigentlich?“
Ganz einfach: Wenn du zu lange in den Kühlschrank guckst und die Tür länger offenbleibt, als notwendig ist, dann entweicht die kalte Luft, die eure Nahrungsmittel frisch hält. Dann muss der Kühlschrank ganz schön arbeiten, um die Temperatur wieder zu erreichen. Und das kostet richtig viel Strom.

Ab unter die Decke!
Wenn es bei Dir zuhause kalt ist, kannst du entweder die Heizung aufdrehen (dann verbrauchst du Energie) oder du kannst einen warmen Pulli anziehen oder dich in eine Decke einkuscheln (dann sparst du Energie).

 

Gewinnspiel

Hits4Kids

Gewinnspiel
Wie kann man Strom sparen?
Bis zum 31.7.2021 verlosen wir unter den Einsendungen dreimal das Buch „100 Dinge, die du für die Erde tun kannst“.

captcha