Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Voraussetzung für die Verwendung von Cookies ist Ihr ausdrückliches Einverständnis. Dieses können Sie durch anklicken und Aktivierung des "Einverstanden"-Buttons erklären. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit unter unserer Daten­schutz­erklärung widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie unter unseren Daten­schutz­erklärung. Ohne Zustimmung kann es zu Beeinträchtigungen im Benutzererlebnis auf der Website kommen.

Tarifberater

Tarifberater

Hits for Kids

Wir gegen den Müll - 4 Tipps gegen den Müllberg

Im Alltag fällt er uns häufig nicht auf: der Müll. Wir machen die Tonne auf und werfen weg, was wir nicht mehr brauchen. 220 kg Verpackungsmüll verschwendet jede/r Deutsche durchschnittlich pro Jahr. Das ist mehr als in jedem anderen europäischen Land. Aber mit ein paar Ideen können wir sehr viel Müll vermeiden und den Müllberg gemeinsam schrumpfen lassen.

1. Clever einkaufen

Ein großer Anteil unseres Haushaltsmülls besteht aus Verpackungen. Besonders bei Obst und Gemüse lässt sich dieser Müll gut vermeiden, indem man unverpacktes Obst wählt und in mitgebrachten Säckchen nach Hause transportiert. Viele Verpackungen werden recycelt, sie werden also wiederverwendet – das ist super, aber zum Teil auch sehr aufwendig und verbraucht viel Energie. Der beste Müll ist immer noch der, der nicht entsteht. Falls sich Verpackungen nicht vermeiden lassen, sind Glas und Papier meist eine bessere Alternative zu Plastik.

2. Große Pause für den Mülleimer

Auf die Pausenklingel folgt schnell auch der Hunger. Sicher haben der Pausenladen oder der Bäcker nebenan tolle Sachen, aber oft sind die Produkte teuer und aufwendig verpackt. Nimm dir doch deinen liebsten Pausensnack von zu Hause in einer Brotdose mit! Das spart unnötigen Müll, Geld und du kannst ganz sicher sein, dass es schmeckt.

Eine Trinkflasche zum Wiederbefüllen ist toll zur Vermeidung von Plastikflaschen und Tetra Paks.

3. Aus Alt mach Neu

Weniger Neues zu kaufen ist eine der besten Methoden, weniger Müll zu machen. Aus vielen alten Sachen kann man neue Dinge basteln, wie zum Beispiel einen Stiftehalter aus alten Dosen oder einen Blumentopf aus ausgelatschten Gummistiefeln. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt und oft entstehen tolle Sachen, die man so nicht kaufen könnte.

4. Tauschen

Wenn du etwas nicht oft brauchst, wie eine Heißklebepistole, dann musst du dir vielleicht keine eigene kaufen, sondern kannst Freunde fragen und sie dir ausleihen. Auch bei Spielzeug und Büchern ist es super, wenn ihr untereinander tauscht, so spart ihr Geld und es entsteht nicht so viel Müll.

Kleidung lässt sich auch gut tauschen; wenn dir etwas nicht mehr gefällt oder nicht mehr passt, frag doch erst einmal deine Freunde, ob sie etwas haben wollen – vielleicht machst du ihnen eine Freude damit!

Gewinnspiel

Hits4Kids Gewinnspiel

Hits4Kids Gewinnspiel
Was ist besser für die Umwelt?

Unter allen richtigen Antworten verlosen wir dreimal das Buch „So viel Müll“. Teilnehmen dürfen Kinder und Jugendliche bis zu 18 Jahren. Viel Glück!
Teilnahmeschluss ist der 31.07.2019.
Antwort*
Datenschutz*
captcha