Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwenden wir essentiell notwendige Cookies sowie Analyse-Cookies. Voraussetzung für die Verwendung von Analyse Cookies ist Ihr ausdrückliches Einverständnis. Dieses können Sie durch anklicken und Aktivierung des "Einverstanden"-Buttons erklären. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit unter unserer Daten­schutz­erklärung widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie unter unseren Daten­schutz­erklärung. Ohne Zustimmung kann es zu Beeinträchtigungen im Benutzererlebnis auf der Website kommen.

Tarifberater

Tarifberater

FairEnergie warnt vor unseriösen Geschäftspraktiken

Aus aktuellem Anlass weist das Reutlinger Versorgungsunternehmen darauf hin, dass weder von seinen Mitarbeitern noch in seinem Auftrag, Hausbesuche bei Geschäftskunden oder bei Privathaushalten zu Vertriebszwecken durchgeführt werden. Auch werden persönliche Daten weder telefonisch noch an der Haustüre abgefragt.

Aufmerksame Kunden der FairEnergie hatten sich gemeldet, nachdem sie von Personen zu Hause aufgesucht wurden, die sich als Mitarbeiter des Berliner Unternehmens GASAG vorstellten. Diese gaben an Zählerstände ablesen zu wollen und versuchten die Bewohner zu einem vermeintlich günstigeren Strom-/ Gas-angebot zu überreden.

Die bislang gemeldeten Vorfälle fanden überwiegend in Orschel-Hagen und im Bereich Storlach statt.

Es wird um äußerste Vorsicht gebeten wenn – zum Teil auch im Namen oder in Bezugnahme auf die FairEnergie oder FairNetz – um die Herausgabe persönlicher Daten an der Haustüre gebeten wird. Auch sollte niemand ohne die Vorlage eines entsprechenden Dienstausweises ins Haus gelassen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte unter der Nummer (07121) 582 3700 an den Kundenservice der FairEnergie.

Falls ein unberechtigter Neuvertrag abgeschlossen wurde, kann dieser innerhalb von 14 Tagen widerrufen werden und der Vorfall bei der Polizei angezeigt werden.